Heute war ich in Waldkirch bei burger][druck – ein Unternehmen in unserem Landkreis, welches sehr viel wert auf Nachhaltigkeit legt. Im Gespräch mit Dirk Burger wurde sehr schnell deutlich wie er Druckerei lebt und liebt.
Schönes, hochwertiges Material, eine tolle Haptik sind für ihn der tägliche Antrieb für seine Arbeit. Es war deutlich zu spüren wie er für sein Unternehmen brennt.

“Wir sind eine Druckerei, die dafür steht, nur das für Ihre Kunden zu drucken was unbedingt notwendig ist,
und damit den Wert jedes einzelnen Druckes steigert”

Dirk Burger

Dirk Burger ist wichtig, dass nicht viel, sondern nur das was wirklich benötigt produziert wird – so geht aktiver, nachhaltiger Umgang mit unserer Natur. Auf 2.500 Quadratmeter Produktions- und Lagerfläche kümmern sich 50 MitarbeiterInnen mit einem Fullserviceangebot um ganz vielseitige Druckaufträge. Das inhabergeführte Familienunternehmen mit Kunden in der Region, bundesweit – sogar weltweit kann vom Flyer bis zum ganz hochwertigen Bildband produzieren. Wenn Dirk Burger den neuen Bildband von Sebastian Wehrle durchblättert, spürt und sieht man wieviel Freude ihm seine Arbeit bereitet.

Die Coronakrise hat auch burger][druck hart getroffen – hier war der Optimismus und die hohe Flexibilität des Unternehmers gefordert um auf diese besondere Situation eine Antwort zu finden. Mit dem web to print Angebot konnte hier eine vorhandene Lösung sofort genutzt werden. Glücklicherweise hat die Stadt Waldkirch mit den Stadtwerken eine gute Breitbandverbindung hergestellt, welche gerade in dieser Zeit enorm wichtig ist. Termine, welche früher mit viel Anfahrtszeit verbunden waren werden heute online per Videokonferenz durchgeführt – sogar Maschinen kann man so bestellen. Früher mussten wir Druckdaten per Auto beschaffen – heute geht das Gott sei Dank digital, sagt Dirk Burger.

Die Veränderung in der Druckbranche ist deutlich zu spüren – hier sieht Dirk Burger mehr Chance als Herausforderung.

Mitarbeiter mit denen er sein Unternehmen vom Vater übernommen und weiterentwickelt hat, gehen in Rente. Auch deshalb hat er in dieser schweren Zeit wieder zwei Auszubildende eingestellt – hier hat das Land Baden Württemberg mit einem Zuschuss zur Ausbildungsvergütung Anreize geschaffen – welche burger][druck motiviert hat junge Menschen einzustellen und auszubilden. Nicht nur diesen jungen Menschen gibt Dirk Burger eine Chance – im Rundgang durch die Druckerei konnte ich Mo – einem syrischen Flüchtling bei der Arbeit zusehen. Seit zwei Jahren ist er bei burger][druck und voll integriert. So geht aktive Integration – echt klasse!

Lieber Herr Burger, ich bedanke mich ganz herzlich für Ihre Zeit und den Einblick in Ihr Unternehmen und vor allem bedanke ich mich für Ihr aktives agieren in unserem Landkreis. Danke!